2. Verbandsranglistenturnier U13/U17 in Ilmenau

Mit sieben Badmintonspielern reiste der TSV Meiningen zum 2. Verbandsranglisten-Turnier U13/U17 nach Ilmenau. Nils Röhrig, Louis Zehner und Marvin Große waren die Starter in der Altersklasse U13. Arne Messerschmidt, der ebenfalls U13-er ist, aber auf Grund seiner sehr guten Leistungen und damit seiner hohen Punktzahl in der Thüringer Rangliste hier nicht starten darf, trat in der Altersklasse U17 (!) an. Marah Kieckbusch, Vivien Kotzott und Lauritz Pechholz waren die eigentlichen Erstjährigen der U17 unter den TSV-Aktiven, die hier um Punkte und Medaillen kämpften. Allen voran spielte Marah Kieckbusch ein überragendes Turnier und erreichte sehr souverän das Finale. Einzig im 2. Satz des Halbfinales gegen die an Nummer 1 gesetzte Erfurterin Luisa Schubert wurde es zwischenzeitlich etwas eng. Aber auch in dieser Begegnung zeigte Marah ihre Nervenstärke, holte einen Rückstand auf und gewann den Satz in der Verlängerung noch mit 22:20. Im Finale besiegte sie die Sportgymnasiastin Davia Strumpf mit taktisch klugen Bällen und einem laufstarken Spiel mit 21:17 und 21:11. Erstaunlich auch ihre Schlagsicherheit, die sie nach einer siebenwöchigen krankheitsbedingten Trainingspause an den Tag legte. Marah holte sich damit hoch verdient die Goldmedaille und den Turniersieg.Auch Vivien Kotzott hatte sich viel vorgenommen, stand sie doch beim letzten Verbandsranglisten-Turnier in Meiningen im Finale. Leider musste sie sich aber bereits im Viertelfinale der Bad Frankenhäuserin Annouk Tobien geschlagen geben und erreichte so Platz 6. Arne Messerschmidt und Lauritz Pechholz hatten ein bisschen Lospech. Arne musste gleich gegen seinen altbekannten Rivalen Justin Hennig aus der Altersklasse U13 antreten. Konnte er den ersten Satz noch gewinnen, schaffte er es im 2. und auch im 3. Satz nicht, seinen Gegner ausreichend unter Druck zu setzen. Zwar gewann er alle nachfolgenden Spiele. Aber durch das verlorene erste Spiel landete er am Ende nur auf Platz 9. Lauritz Pechholz traf in seinem ersten Match auf Florian Otto aus Unterpörlitz, kämpfte sehr stark, aber es reichte nicht zu einem Sieg. Mit einem gewonnenen und zwei verlorenen Spielen kam Lauritz auf Platz 11. Neben Marahs Sieg in der Altersklasse U17 gab es aber auch in der U13 eine Medaille für Nils Röhrig. Nach einer Zitterpartie im ersten Match, die er im 3. Satz noch „retten“ konnte, spielte er sich gut in das Turnier. Im folgenden Viertelfinale musste er zwar wieder drei Sätze gegen den Suhler Luis Teyral spielen, konnte aber sowohl den ersten als auch dritten Satz klar für sich entscheiden. Im Halbfinale, gegen den an Nummer 1 gesetzten Nils Ohlow vom 1. BV Weimar, reichte es dann mit 21:19 und 21:13 leider nicht zu einem Sieg. Im Spiel um Platz 3 ging es dann gegen Max Keßler wieder in den 3. Satz, aber auch hier konnte er das Spiel gewinnen. Diese Bronzemedaille musste sich Nils Röhrig mit den drei gewonnenen Dreisatzspielen wirklich hart erkämpfen. Für die beiden jüngsten, Marvin Große und Louis Zehner, die noch in der AK U11 spielberechtigt sind, sollte es eher ein „Trainingswettkampf“ sein. Marvin konnte diesmal schon ein Spiel für sich entscheiden und kam somit auf Platz 8. Für Louis Zehner war es der erste Wettkampf in dieser höheren Altersklasse und er konnte leider noch kein Spiel gewinnen. Für ihn stand am Ende Platz 12 zu Buche. Aber die Spiele gegen unbekannte Gegner sind auch für die Jüngsten ein wichtiger Trainingsaspekt.

marahgruppenfoto1gruppenfoto

 

 

2_vrltu13u17siegerehrungjeu13

vivien

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s